Liebe Besucherinnen und Besucher,
lieber Kulturinteressierte,

zum 28. Mal darf ich Sie in diesem Sommer zu den Scherenburgfestspielen einladen.
Die Bühne in der historischen Kulisse des Hofes der Ruine Scherenburg über der Stadt Gemünden bietet auch in diesem Sommer wieder für sechs Wochen ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt.
Die Festspiele sind Sinnbild für fränkische Lebensfreude, Engagement für Theater, Kunst und Kultur sowie gesellschaftlicher Zusammenarbeit.

Über die Jahre haben sich die Scherenburgfestspiele zu einer festen Institution und zu einem Magneten im Kulturleben der Region und darüber hinaus entwickelt. Sie sind einer der vielen Initiativen im Land, die dafür sorgen, dass kulturelles Leben nicht den großen Städten vorbehalten bleibt. Kultur ist ein wichtiger Beitrag zu Identität, Bildung und Lebensqualität. Deshalb freue ich mich immer wieder neue junge Schauspieltalente aus unseren Schulen gewinnen zu können.

Nach den erfolgreichen Gründerjahren beschreitet nun der Festspielverein einen Weg in die Zukunft. Im kommenden Jahr möchte die neugegründete Scherenburgfestspiele Main-Spessart GmbH eine feste Spielstätte mit überdachter Tribünenanlage und behindertengerechten Sanität- und Sozialräumen errichten.
Möglich ist dies alles nur durch das ehrenamtliche Engagement vieler Mitwirkender vor und hinter den Kulissen, verbunden mit professioneller Schauspielkunst. Möglich wird dies aber auch durch viele Förderer und Sponsoren, die mit ihrer Unterstützung den Erfolg absichern. Ihnen allen gebührt großer Dank für ihr fortwährendes Engagement.

In diesem Sinne wünsche ich allen Besucherinnen und Besuchern der 28. Scherenburgfestspiele schöne Stunden im historischen Ambiente hoch über dem Maintal von Gemünden und viele persönlichen Gespräche und Begegnungen.

Ihr
Dr. h.c. Hans Michelbach, MdB
Vorsitzender des Festspielvereins