Big Band-Gastspiel auf 2022 verschoben

Corona macht den Musiker*innen die Konzertplanung schwer

Das traditionsreiche Konzert der Big Band Gemünden im Rahmen der Scherenburgfestspiele kann in diesem Sommer zu unser aller großen Bedauern leider nicht stattfinden. Grund dafür sind die anhaltende Corona-Pandemie und die damit verbundenen Hygieneschutzregeln.

Geplant war mit „Motown Mania“ ein spannendes Kulturprojekt: Über 20 Musiker*innen und Sänger*innen sollten die Soul-Klassiker der 70er und 80er auf der Scherenburg präsentieren. Diese große Anzahl an Mitwirkenden nach den geltenden Abstandsregeln auf der Bühne im Innenhof der Burg Corona-sicher unterzubringen ist unter momentanen Bedingungen schlicht nicht möglich. Wie die Lage für einen solch aufwändigen Band-Auftritt im Sommer aussieht, lässt sich aktuell nicht verlässlich prognostizieren.

Die Entscheidung, das Konzert nach dem Ausfall in 2020 nochmals zu verschieben, ist uns ganz und gar nicht leichtgefallen“, wie Mathias Weis, der musikalische Leiter der Big Band, mitteilt. Er ergänzt: „Beteiligte wie Gäste jedoch noch lange im Ungewissen zu lassen, erschien uns in Absprache mit den Scherenburgfestspielen auch als keine optimale Option.“

Im Gemündener Festspielbüro bedauert man die Verschiebung ebenfalls: „Das Big Band Open Air hinterlässt im Programm eine echte Lücke“, so Bianca Ditterich, als Teil der Geschäftsführung der Scherenburgfestspiele. Co-Geschäftsführer Christoph Michl pflichtet bei: „Die Entscheidung der Musiker*innen ist natürlich sehr schade, aber unter den momentanen Bedingungen nachvollziehbar.“

Fest steht bereits, dass Big Band- und Soul-Fans 2022 voll auf ihre Kosten kommen werden, denn dann wirdMotown Manianachgeholt. Die Big Band Gemünden und ihre musikalischen Gäste sowie die Scherenburgfestspiele freuen sich schon jetzt auf das Wiedersehen – dann in der neuen Spielstätte hinter der Burg.

www.musikschule-gemuenden.de

 

Scherenburgfestspiele 2021 finden statt

Weitere Informationen zum diesjährigen Spielplan gibt's hier.