Corona-Regeln bei den Scherenburgfestspielen

Aktuelle Informationen zur Covid-19-Pandemie

Zu beachten beim Festspiel-Besuch

die Spielzeit 2021 ist aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie eine Besondere. Gerne erläutern wir Ihnen daher vor Ihrem Besuch auf der Scherenburg die angepassten organisatorischen Abläufe der diesjährigen Festspiele sowie die zu Grunde liegenden Hygienebestimmungen. Diese sind fester Bestandteil unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) und bitte uneingeschränkt zu beachten.

Sollten Sie für weitere Personen oder eine Gruppe die Eintrittskarten erworben haben, so informieren Sie Ihre Begleitung(en) bitte im Vorfeld über die nachfolgenden Inhalte. Leiten Sie das Dokument ggf. weiter oder verweisen Sie auf die Webseite www.scherenburgfestspiele.de/corona

Stand: Juli 2021

 

Keine Tribüne, Reihenbestuhlung mit Platz-Inseln

Die neue Spielspätte mit fester Tribüne im Hang hinter der Burgruine geht zur Spielzeit 2022 in den Betrieb. Gespielt wird im Burginnenhof in einer ebenerdigen Reihen-Bestuhlung und maximal 200 verfügbaren Plätzen pro Aufführung. Aufgrund der geltenden Abstands- und Hygieneregeln haben wir die traditionelle, mobile Tribüne – wie sie bisher im Innenhof der Runie stand – in diesem Jahr nicht aufgebaut. Unser gewohntes weißes Zeltdach, welches sich über einen Großteil der Sitzplätze spannt, ist aber selbstverständlich errichtet worden.

Sollten Sie Karten mit Ermäßigungen gebuchten haben – beispielsweise für Schüler*innen und Student*innen (mit Ausweis), Inhaber*innen der Ehrenamtskarte, Menschen mit Behinderungen (Grad größer 80) und für die entsprechende Begleitperson (Merkmal B im Ausweis) – so denken Sie bitte an das Mitführen der jeweiligen Nachweise und zeigen Sie diesen auf Verlangen am Veranstaltungstag vor.

Die Sitzplätze sind in Zweier- und Dreiergruppen sowie als Einzelplätze aufgestellt. Diese „Inseln“ sind durch einen Sicherheitsabstand voneinander getrennt. Pro Vorstellung steht jeweils nur ein begrenztes, nicht veränderbares Kontingent dieser Platz-Inseln zur Verfügung. Über die auf der Eintrittskarte vermerkten Plätze erfolgt die Zuordnung zur jeweils fest gebuchten Insel. Die Stuhlposition darf nicht verändert werden. Ein individuelles Zusammenstellen oder kurzfristiges Verrücken der Stühle vor Ort ist nicht möglich. Unsere Mitarbeitenden desinfizieren bzw. reinigen die Stühle nach bzw. vor jeder Vorstellung.

Unsere Vorstellungen beginnen in diesem Jahr früher: nachmittags um 15:00 Uhr, abends um 20:00 Uhr. Der Einlass erfolgt 60 Minuten vor Aufführungsbeginn.

Bei unseren Freilichtfestspielen spielt ggf. das Wetter mit – oder eben auch nicht. Außer bei Starkregen oder Unwettern spielen in jedem Fall auch bei niedrigen Temparaturen oder leichtem Regen. Gerade an Randplätzen kann auch das Publikum, trotz Zeltdach, von Regentropfen getroffen werden. Berücksichtigen Sie dies bitte bei der Kleiderwahl. Schirme sind während der Vorstellung nicht zugelassen. Bei amtlichen Wetter- oder Sturmwarnungen hohen Grades im Vorfeld, werden Sie kurzfristig von uns kontaktiert. Ansonsten gilt: Bei begonnenen, aber wetterbedingt abgebrochenen Aufführungen ist ein Kartenersatz ausgeschlossen.

Aktuell keine Testpflicht

Eine Testpflicht für Besuchende ist abhängig von den Inzidenzwerten: zwischen 100 und 50 ist ein Test nötig, unter 50 entfällt dieser. Der aktuelle Inzidenzwert im Landkreis Main-Spessart liegt deutlich unter diesen Schwellen, daher ist für den Besuch der Festspiele momentan kein Testnachweis nötig.

Kontaktnachverfolgung via luca-App oder in Papierform

Um Infektionsketten zu durchbrechen ist die lückenlose Kontaktnachverfolgung wichtig. Bayern und damit auch die Scherenburgfestspiele setzen dabei vorrangig auf die „luca“-Lösung (www.luca-app.de), die eine einfache, verschlüsselte und sichere Dokumentation der Besuche via Smartphone-App ermöglicht. Die Nutzung ist kostenlos. Zugriff auf die persönlichen Daten hat dabei – und das auch nur im wirklichen Bedarfsfall – das örtliche Gesundheitsamt. Vor Ort wird der persönliche luca-QR-Code von unseren Mitarbeitenden gescannt. Wir bitten deshalb darum, die luca-App vor dem Festspielbesuch auf das eigene Smartphone zu laden und die einmalige Anmeldung vorzunehmen. Jetzt kostenlos herunterladen über den Google Play Store oder über den Apple App Store.

Für Personen, die weder Smartphone noch luca-App nutzen besteht vor Ort die Möglichkeit, die persönlichen Informationen über einen Datenerhebungsbogen in Papierform zu hinterlegen. Gäste, die beim Ticketkauf eine E-Mail-Adresse hinterlegt haben, erhalten das Formblatt im Vorfeld des Festspielbesuchs zum vorab Ausfüllen und zuhause Ausdrucken. Oder Sie laden sich das Formular über unsere Webseite herunter: www.scherenburgfestspiele.de/coronaformular. Dies spart wertvolle Zeit beim Einlass.

Selbstverständlich stellen wir vor Ort ebenfalls Datenerhebungsbögen und Kugelschreiber zur Erfassung der Kontakte am Eingang zur Verfügung. Bereitgestellte Kugelschreiber werden nach Gebrauch desinfiziert. Die Kontaktdaten in Papierform werden nicht elektronisch verarbeitet oder dauerhaft gespeichert. Die Formblätter werden für das örtliche Gesundheitsamt sicher verwahrt und nach Ablauf der vorgeschriebenen Frist konform zum Datenschutz vernichtet.

Sollten Sie für weitere Personen oder eine Gruppe die Eintrittskarten erworben haben, so informieren Sie Ihre Begleitung(en) bitte im Vorfeld über die Details der Kontaktnachverfolgung mit luca-App oder Papierformular.

Fahrdienst und Parken

Leider können wir aufgrund der Corona-Situation und der damit geltenden Abstandsregeln keinen Shuttle-Service mit unserem Festspiel-Bus von der Stadt auf die Burg anbieten. Eine direkte Zufahrt zum Veranstaltungsgelände oder bis an die Burg ist nicht möglich – auch nicht zum Absetzen von einzelnen Personen.

Um zu parken, bieten sich in Gemünden die öffentlichen Parkplätze Lindenwiese, Mainstraße und Mainufer an. Von dort sind es nur wenige Gehminuten bis zur historischen Altstadt und zum Aufstieg zu Fuß auf die Burg (Schlossberg).

Auf Abstand und Hygiene achten

Halten Sie bitte bereits auf dem Weg zur Burg sowie während der Veranstaltung und auf dem gesamten Festspiel-Gelände den Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Besuchenden(gruppen) ein. Leitsysteme, Bodenmarkierungen und Absperrungen helfen bei der Orientierung. Bitte begeben Sie sich zügig und möglichst direkt an Ihren Sitzplatz.

Alle Gäste sind eindringlich dazu eingeladen sich – wann immer möglich – die Hände gründlich zu desinfizieren. Zu diesem Zweck stehen verschiedene Stationen mit Desinfektionsmittel bereit. Bereiche mit direktem Gästekontakt – beispielsweise Einlass, Kasse oder Gastronomie – werden mit einer Trennwand aus Kunststoffglas versehen. Unsere Mitarbeitenden desinfizieren bzw. reinigen alle relevanten Flächen wie Stühle, Trennwände, Türgriffe, Stehtische etc. vor jeder Veranstaltung. Während der Aufführung wird dies wiederholt.

Maske bis zum Platz

Wenn Sie sich auf dem Veranstaltungsgelände bewegen tragen Sie bitte stets eine FFP2- oder medizinische Maske. Am eigenen Sitzplatz und während der Vorstellung kann die Mund-Nase-Bedeckung abgenommen werden. Auf dem Weg zur Toilette oder zur Getränke-/Speisen-Ausgabe ist die Maske stets wieder aufzusetzen.

Die Mitarbeitenden der Scherenburgfestspiele tragen ebenfalls Masken. Auf der Bühne nehmen die Schauspielenden ihre Maske selbstverständlich ab. ;-)

Angepasste Verpflegung, keine Pausen

Auch diesmal versorgen wir Sie selbstverständlich wieder gastronomisch mit Getränken und Speisen. Die Einnahmen dienen direkt der Finanzierung unserer Kulturarbeit und der Festspiel-Saison. Corona verlangt auch an dieser Stelle einige Anpassungen: Erhältlich sind vor Ort Getränke als Flaschenware in kleinen Gebindegrößen (bis max. 0,5 l) – egal ob mit oder ohne Alkohol. Gegen eine geringe Gebühr kann bei Bedarf ein Glas gekauft und mitgenommen werden. An Speisen bieten wir kalte Kleinigkeiten – verschiedene Wurstsorten, Bulettenbällchen, Käse, Oliven – von örtlichen Handwerksbetrieben in verschlossenen Gläsern mit Holzspießen sowie frische, verpackte Backwaren an. Der Verzehr erfolgt am eigenen Sitzplatz oder mit ausreichend Abstand zu anderen Besuchenden. Am Platz steht eine kleine Ablagefläche zum Abstellen bereit.

Aus Infektionsschutzgründen spielen wir in dieser Saison ohne Pause. Die Theater- und Musicalproduktionen sind auf eine Gesamtdauer von ca. 90 Minuten, das Familienstück auf gut 60 Minuten angelegt. Versorgen Sie sich daher ggf. vor Beginn der Aufführung mit Speisen und/oder Getränken.

Ausschluss von der Veranstaltung

Vom Festspiel-Besuch sind Personen ausgeschlossen, die in den letzten 14 Tagen wissentlich Kontakt zu einem bestätigten an Covid-19 erkrankten Menschen hatten oder Symptome aufweisen, die auf eine Covid-19-Erkrankung hindeuten können, wie Atemwegssymptome jeglicher Schwere, unspezifische Allgemeinsymptome und der Verlust
des Geruchs- und/oder Geschmackssinns. Sollten Personen während der Veranstaltung Symptome entwickeln, haben sie umgehend die Veranstaltung zu verlassen. Bei Auftreten von Symptomen mit Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus bei einer der beteiligten Personen während des Veranstaltungsbetriebs ist Festspielleitung unverzüglich zu informieren (09351 5424, mail@remove-this.scherenburgfestspiele), die den Sachverhalt umgehend dem zuständigen Gesundheitsamt meldet.

Stand: Juli 2021

Aktuelle Informationen

Diese Spielregeln für den Besuch der diesjährigen Scherenburgfestspiele werden gemäß den geltenden Corona-Verordnungen ständig angepasst. Die stets aktuelle Fassung findet sich auf www.scherenburgfestspiele.de/corona.

Fragen und weitere Auskünfte

Sind wichtige Aspekte unbeantwortet geblieben? Dann stehen wir gerne unter 09351 5424 oder via mail@remove-this.scherenburgfestspiele.de zur Verfügung. Sprechen Sie uns an! Ihre Gesundheit ist uns wichtig.