Regie Horst Gurski
Ausstattungsleitung/ Christian Baumgärtel
Bühnenbild  
Kostüme Nuschin Rabet,
  Wiltrud Kraft
Technische Leitung Horst Ackermann
Regieassistenz Johanna Pätzold
   
<b>Die Patienen:</b>  
Randle P. McMurphy Till Brinkmann
Häuptling Bromden Gerald Kamphaus
Dale Harding Marco Weber
Billy Bibbit Steffen Groß
Scanion Uli Rübsamen
Cheswick Carsten Ceming
Martini Charly Pabst
Ruckley Stefan Joa
   
<b>Das Personal:</b>  
Pfleger Williams Jürgen Musielak
Pfleger Warren Alexander Roloff
Dr. Spivey Burkard Ehehalt
Schwester Ratched Gabriele Bayerschmdit
Schwester Flinn Katinka Zötzl
Pfleger Turkle Wolfgang Schulz
   
<b>Andere:</b>  
Candy Starr Judith Platzer
Sandra Isabell Lang
   
Licht / Ton Uli Honert
Tonstudio Achim Gössl
Maske Alexandra Fischer
Requisite Sabine Scholz
   
(Änderungen vorbehalten)  

Einer flog über das Kuckucksnest

Dale Wassermann

Nach Blues Brothers ein weiteres Kultstück auf der Scherenburg

 
Ein Stück von unglaublichem Humor, Realismus und Sympathie für die Opfer, gespickt mit ungeheurer Situationskomik.
Der selbstbewusste,  aufsässige Kleinkriminelle, Randall P. McMurphy, eine lebensfrohe Spielernatur,  die sich stets  sturer Autorität widersetzt, drückt sich um den Arbeitseinsatz im Knast und wird in eine staatliche Nervenheilanstalt eingewiesen.
Es gelingt ihm, die Insassen der Anstalt aus ihrer Lethargie herauszuholen und zu einer lebensbejahenden Handlung zu ermutigen, indem er Wetten mit ihnen abschließt, wie lange er braucht, um die „große Schwester Ratched“ in Rage zu bringen.
Es bildet sich eine kleine Gruppe, die sich gegen die unterdrückende Obrigkeit auflehnt und versucht, ihre Würde zurückzubekommen. Man freut sich über jeden Teilsieg, den McMurphy und sein Gefolge erzielen und leidet mit jedem Rückschlag.
Nach und nach entsteht ein direkter Machtkampf zwischen McMurphy und der Schwester.
Der Film von Milos Forman von 1975, nach dem Bestseller von Ken Kesey mit Jack Nicholson in der Hauptrolle  wurde mit fünf Oscars und unzähligen Kritikerpreisen ausgezeichnet und gehört zu den Meilensteinen der Filmgeschichte.
Er fliegt immer noch …